15.9.2019
DeutschEnglish
Sie sind hier: GDP > Referenzprojekte > Verkaufsanlagen > 

OBI Baumarkt in Wolfsberg / Kärnten

Auf einem Grundstück neben der Südtangente in Wolfsberg war geplant, einen Baumarkt zu errichten. Nachdem der komplette Bereich in einem ehemaligen Bergbaugebiet liegt, besteht bzw. bestand die Gefahr von Tagbrüchen in Form von Pingenbildungen und Absenktrichtern. Unser Büro wurde beauftragt, die geologisch-geotechnische Situation zu untersuchen und die für die Sicherung der Freiflächen und der Bebauung erforderlichen Maßnahmen zu projektieren.

GDP Aufgaben

  • WolfBeschreibung der Untergrundverhältnisse auf Basis von Erkundungsbohrungen und Erkundungsschürfen
  • Beurteilung der Untergrundverhältnisse in Hinblick auf die geplante Bebauung
  • Projektierung der Sicherungsmaßnahmen: Die Freiflächen wurden mit hochzugfesten Verbundgeotextilien gesichert, sodass es bei Tagbrüchen nur zu muldenförmigen Einsenkungen kommen kann, die gefahrlos und mit relativ einfachen Mitteln saniert werden können. Für den Baumarkt, der in Fertigteilbauweise (Stützen, Träger) errichtet wurde, wurde ein Trägerrostsystem entworfen, mit dem Tagbrüche gefahrlos überbrückt werden können.
  • Unterstützung des Auftraggebers bei der Ausschreibung
  • Erstellen der statischen Berechnungen und der Konstruktionspläne des Fundamentrostes und der Bodenplatten
  • Geotechnische Bauaufsicht

Auftraggeber: IMO - Markt Ges.m.b.H., 9400 Wolfsberg

Zeitraum: 2000 - 2001