15.8.2020
DeutschEnglish
Sie sind hier: GDP > Referenzprojekte > Rutschungssanierung > 

Rutschungssanierung Baldramsdorf

Im November 2000 kam es in Baldramsdorf (nordwestl. Spittal / Drau, Ktn.) infolge heftiger Niederschläge zum Versagen eines ca. 130 m langen und ca. 22 m hohen Bereiches der Uferböschung der Drau. Als kritisch für die Stabilität der Böschung wurde der Aufbau von Wasserdrücken im feinkörnigen Untergrund angesehen.

GDP Aufgaben

  • Bodenmechanisches Gutachten: Untergrunderkundung, Ursachen, Sanierungsvorschläge
  • Numerische Simulationen: Beurteilung der Rutschungsursachen, Entwicklung eines
    Sanierungskonzeptes (v.a. hinsichtlich Porenwasserdruck-Entwicklung)
  • Empfohlene Sanierungsvariante: Reibungsfuß aus Rüttelstopfsäulen
  • Detaillierte Ausarbeitung von Bauablauf und geotechnischem Messprogramm
  • Unterstützung des Auftraggebers bei der Ausschreibung
  • Geotechnische Bauaufsicht

Auftraggeber: Amt der Kärntner Landesregierung, Abt. 18 - Wasserwirtschaft

Zeitraum: 2000 - 2002