21.4.2019
DeutschEnglish
Sie sind hier: GDP > Referenzprojekte > Hochbauten > 

St. Martins Therme & Lodge "Thermenresort Seewinkel"

Mit dem "Thermenresort Seewinkel" (St. Martins Therme & Lodge) wurde im Osten Österreichs eine Anlage fertig gestellt, die aufgrund ihrer Lage und Größe eine besondere Herausforderung an den Grundbau stellte. Bedingt durch die anstehenden Untergrund- und Wasserverhältnisse wurden umfangreiche Wasserhaltungsmaßnahmen sowie Abdichtungs- und Auftriebssicherungsmaßnahmen projektiert und ausgeführt.

Die Baugrubenumschließung erfolgte durch eine Dichtungsschmalwand mit knapp 12.000 m² Gesamtfläche. Mittels Absenkbrunnen wurde der Wasserspiegel innerhalb der Baugrube entsprechend der Anforderungen des Baufortschritts temporär reguliert. Für den Endzustand wurde auf Grundlage einer Variantenstudie die Abdichtung durch eine Braune Wanne ausgeführt. Zugpfähle stellen die Auftriebssicherheit dauerhaft sicher. Zur Beschränkung differentieller Setzungen in Hinblick auf die extrem hohen Anforderungen der Schwimmbecken wurden ergänzende Gründungsmaßnahmen vorgenommen.

GDP Aufgaben

  • Voruntersuchung, Geotechnisches Vorgutachten
  • Untergrunderkundung, Bodenmechanisches Gutachten
  • Projektierung der Wasserhaltungs-, Baugrubensicherungs- und Gründungsmaßnahmen sowie der Abdichtungs- und Auftriebssicherungsmaßnahmen
  • Wasserrechtliche Einreichung
  • Teilausschreibungen und Vergabe von Teilleistungen
  • Geotechnische begleitende Bauaufsicht

Auftraggeber:  VAMED Standortentwicklung und Engineering GmbH & Co KG

Zeitraum: 2006 bis 2009