18.7.2019
DeutschEnglish
Sie sind hier: GDP > Referenzprojekte > Hochbauten > 

Neue Therme Wien-Oberlaa

Die VAMED Standortentwicklung und Engineering GmbH & CO KG plante und realisierte bei der bestehenden Therme Oberlaa (Wien) einen Neu- bzw. Umbau sowie eine Neugestaltung des gesamten Umfeldes der Therme.
Einige Teile der alten Anlage bleiben erhalten, die übrigen Gebäude (Kurhalle, Tennishalle, Badmintonhallen) wurden nach der Errichtung des Neubaus abgerissen. Derzeit erfolgt der Neubau einer Tiefgarage auf dem Platz der ehemaligen Therme.
Bedingt durch den Bau, unmittelbar neben der bestehenden, noch in Betrieb befindlichen (alten) Thermenanlage, sind die Platzverhältnisse beengt und es ergeben sich bereichsweise erhöhte Anforderungen im Tiefbau.

GDP Aufgaben:

  • Untergrunderkundung, Geotechnisches Detailgutachten
  • Projektierung der Baugrubensicherungs-, Wasserhaltungs-, Unterfangungs- und Gründungsmaßnahmen
  •  Mitwirkung bei der Ausschreibung und Vergabe von Tiefbauleistungen
  • Ausführungsplanung Baugrubensicherung und Unterfangungsmaßnahmen
  • Entwurfs- und Detailplanung Wasserhaltungsmaßnahmen für den Bau- und Endzustand (Drainagesystem)
  • Geotechnische Bauaufsicht, begleitende Kontrolle

Auftraggeber: VAMED Standortentwicklung und Engineering GmbH & Co KG

Zeitraum: 2007 - 2011